Im Winter locken 152 schneesichere Pistenkilometer in den umliegenden Skigebieten. Unser Landgasthof ist nur 5 Gehminuten von der Skibushaltestelle entfernt. (Der Skibus ist gratis für unsere Gäste!)
Bestens präparierte Pisten und Fun-Parks lassen die Herzen von Skifahrern und Snowboardern höher schlagen. Auch Langlaufbegeisterten bietet das 100 km lange, teilweise beschneite Loipen-Netz unzählige Möglichkeiten um die Zugspitz Arena sportlich Aktiv zu entdecken. Der gratis Loipeneinstieg ist nur wenige Minuten von unserem Haus entfernt. Wer's lieber gemütlich mag spaziert auf geräumten Winter-Wanderwegen durch die verschneite Winterlandschaft und wärmt sich anschließend bei einer Tasse Glühwein oder Heißer Schokolade im Mair's Landgasthof auf.
Als Gäste unseres Hauses haben Sie freien Eintritt ins Ehrwalder Familienbad und auf die Kunsteisbahn Ehrwald!
Sieben auf einen Streich
Pisten-Hopping
Pistenhopping leicht gemacht: Mit Liften und Gondeln auf dem neuesten Stand der Technik lassen sich in der Tiroler Zugspitz Arena sieben verschiedene Skigebiete erkunden. Mit Insgesamt 139 Pistenkilometer, davon 93 Kilometer beschneite Pisten, und 58 Bergbahnen bleiben keine Skiwünsche offen. Vom Gletscherskilauf auf dem Zugspitzplatt mit Schneesicherheit bis hin zu den sonnigen Pisten auf der Ehrwalder Alm, an den Wettersteinbahnen, in Biberwier, Berwang oder Lermoos: Hier findet vom Renncarver bis zum Genussskifahrer, vom Pistenknirps bis zum erwachsenen Einsteiger jeder sein Traumgebiet. Dieses Jahr bietet die Region außerdem ein spezielles Programm für Wiedereinsteiger an: Der Rote-Pisten-Führerschein. Gelernt wird unter anderem Carven, Stockeinsatz und Kontrolle der Ski. Am Ende des Kurses ist der „neue“ Skifahrer bereit für die roten Pisten der Tiroler Zugspitz Arena – wenn nicht, gibt es eine volle Geld-zurück-Garantie. Die  Alpin-Skischulen bringen nicht nur Wiedereinsteiger, sondern auch den Skinachwuchs von morgen schnell auf die Bretter. Auch geistig und körperlich behinderte Wintersportfans finden nach dem Prinzip „No Handicap on Ski“ die richtige pädagogische und sportliche Betreuung. Besonders die Skischule Snowpower in Lermoos geht mit professionellem Equipment, wie dem Bi-Ski Gerät, individuell auf jede Beeinträchtigung ein.
Aktiv den Skitag ausklingen lassen
Sportliche Herausforderungen
In der Tiroler Zugspitz Arena heißt es am Abend gediegen feiern statt mit wildem Pisten-Halligalli „einen drauf zu machen“. In den Hütten sorgen lokale Musiker für ein geschmackvolles Unterhaltungsprogramm mit Tiroler Geist. Familien verzaubern ihre Kinder vor dem Schlafengehen mit einer Nachtrodelpartie auf der Ehrwalder Alm oder bringen mit einer Fackelwanderung in Lermoos den Tag romantisch und stimmungsvoll zu Ende. Zahlreiche Hotels und Pensionen der Region haben sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt und kümmern sich mit Herz und Seele um kleine Gäste – wahre Tiroler Gastfreundschaft eben.
Wintersport erleben
auch abseits der Pisten
In der Tiroler Zugspitz Arena genießen Urlauber jenseits der Abfahrten und Loipen sanfte Wintererlebnisse in der Natur. Auf 60 Kilometern geräumten Winterwanderwegen lässt sich gesunde Bergluft tanken und die zauberhafte Winterlandschaft genießen – noch entlegenere Pfade kann man auf einer Schneeschuhwanderung unter fachkundiger Führung eines Guides erkunden. Spaß auf dem Eis für Groß und Klein versprechen Eisstadien, Eisstockbahnen sowie Natureisplätze in Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach und Heiterwang. Der ungeschlagene Winterromantik-Klassiker ist nach wie vor eine Fahrt im Pferdeschlitten durch den verschneiten Wald. Auch bei Einbruch der Dunkelheit geht das Vergnügen für die gesamte Familie weiter: In der Tiroler Zugspitz Arena wedeln Urlauber nach Sonnenuntergang beleuchtete Pisten hinunter, schwingen sich auf den Schlitten für das Nachtrodeln, genießen Skishows oder erleben die Region bei Fackelwanderungen. Wer einmal „hinter die Pisten“ blicken will, sollte sich für eine Fahrt mit dem Pistenbully anmelden. Täglich ab 16.00 Uhr können ein Erwachsener oder ein Erwachsener und ein Kind auf dem Beifahrersitz des Pistenbullyfahrers erleben, wie 9 Tonnen Gewicht und 390 PS das Skigebiet in kurzer Zeit völlig verwandeln.