Ehrwald am Fuße der Zugspitze ist der ideale Ausgangspunkt für alle Ihre Urlaubs-Aktivitäten. Im Sommer lädt die fantastische Bergwelt zum Wandern, Klettern oder Bergsteigen ein. Auf gut beschilderten Wanderwegen entdecken Sie die schönsten Almen Tirols, besteigen imposante Gipfel oder spazieren an eindrucksvollen Gebirgsseen und Wasserfällen vorbei.
Die Tiroler Zugspitz Arena wurde zum wiederholten Mal zur besten Bike Region Österreichs ausgezeichnet und bietet gut ausgeschilderte Mountainbike-Routen für alle Könnerstufen an.
Während Ihres Aufenthaltes haben Sie die Möglichkeit die tollen Leistungen von unserem Partner "Well Alpin" in Ehrwald zu nutzen. Entdecken Sie hier das gesamte Leistungsspektrum.
Üben Sie sich im Bogenschießen! Als Gäste unseres Hauses haben Sie freien Eintritt zum 3D-Bogenparcours der Zugspitz Arena (Bogenmiete nicht einbegriffen)
Als Gäste unseres Hauses haben Sie freien Eintritt ins Ehrwalder Familienbad und auf die Kunsteisbahn Ehrwald!
Ausflugs-Tipps: Bayrische Königsschlösser (Neuschwanstein ca 40 Minuten mit dem Auto), Ruine Ehrenberg mit Erlebnismuseum (ca. 20 Minuten Autofahrt), die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck, Swarovski Kristallwelten in Wattens (ca 1 Stunde entfernt)
Sportler, Genießer und Romantiker
herzlich Willkommen
Gleich hinter der Grenze zwischen Bayern und Tirol öffnet die Tiroler Zugspitz Arena ihre Pforten. Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach, Biberwier, Heiterwang am See, Lähn-Wengle und Namlos haben abwechslungsreiche Aktivangebote für den Sommerurlaub im Programm. Dieses Jahr neu: Ein Bogensportparcours für angehende Robin Hoods in Ehrwald. Gipfelsammler besteigen auf der „Big Five Tour“ Daniel, Thaneller, Grubigstein, Tajakopf und Zugspitze in nur fünf Tagen. Wer sein Handicap verbessern möchte, kann auf dem 9-Loch-Platz des Tiroler Zugspitz Golf abschlagen. Er bietet Golfern einen herrlichen Blick auf das faszinierende Wettersteinmassiv. Damit der Sommerurlaub auch für die Kleinen zu einem ganz besonderen Erlebnis wird, gibt es in der Tiroler Zugspitz Arena ein spannendes Ferienprogramm für die ganze Familie. Kostengünstige Pauschalen und die mautfreie Anreise über die Autobahnen München – Garmisch-Partenkirchen oder Ulm – Füssen machen die Tiroler Zugspitz Arena zusätzlich attraktiv. Sommer-Highlight: Die traditionellen Bergfeuer zur Sommersonnenwende setzen am 20. Juni 2015 mit mehr als 10.000 Feuerstellen die Berge der Tiroler Zugspitz Arena in Flammen.
Abenteuerurlaub
Sportliche Herausforderungen
Die Wasserläufe, Bergwälder und Almwiesen bilden die Kulisse für unvergessliche Sommerferien in der Tiroler Zugspitz Arena. Dieses Jahr verwandelt sich der Wald bei den Ehrwalder Wettersteinbahnen in ein Domizil für angehende Robin Hoods. Mit Pfeil und Bogen geht es in der Tiroler Zugspitz Arena auf Jagd nach Waschbären, Auerhähnen und Berglöwen. Der eineinhalb Kilometer lange Rundkurs führt mitten durch den Wald zu insgesamt 30 dreidimensionalen Tierattrappen.
Rasant wird es beim Raften in Bichlbach, auf der Wasserrutsche im Freibad Lermoos oder auf der längsten Sommerrodelbahn Tirols in Biberwier. Im Hochseilgarten in Bichlbach können Sie Koordination und Teamfähigkeit trainieren. Etwas gemütlicher ist die Fahrt auf dem Ausflugsschiff auf dem Heiterwanger See oder der Besuch im Tier- und Spielpark Bichlbach.
Der neue Trend: Trailrunning
Vom Einsteiger bis zum Profi
Die Tiroler Zugspitz Arena hat mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft, von grünen Wiesen über versteckte Forstwege bis hin zu schroffen Felsen beste Voraussetzungen für einen neuen Trend in der Läufer-Szene – dem Trailrunning. Auf drei Rundkursen in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsstufen findet jeder Läufer einen Trail für sein persönliches Trainingsniveau. Für Einsteiger ist die Ehrwald-Obermoos-Runde sehr gut geeignet. Auf 9,5 Kilometern geht es von 1200 auf 1745 Meter Höhe – direkt unter den beeindruckenden Wänden des Zugspitzmassivs. Auf der Ehrwald-Glockenschlag-Runde wird es schwieriger. In 15,9 Kilometern geht es für die Läufer auf 1900 Höhenmeter. Die Strecke führt am Aussichtspunkt Eibseeblick an der bayerisch-tirolerischen Grenze vorbei. Extrem anspruchsvoll: Die Ehrwald-Thörlen-Runde ist für Abenteurer und Profis. 43,9 Kilometer und 2030 Höhenmeter fordern sehr gute Muskelkraft und Kondition von den Läufern. Start und Ziel der drei Trailrunning-Strecken ist an der Talstation der Tiroler Zugspitzbahn in Ehrwald.
Mehr als 100 Touren
bieten große Spielwiese für Mountainbiker
Zum wiederholten Male wurde die Tiroler Zugspitz Arena als „Approved Bike Area“ von „Mountain Bike Holidays“ ausgezeichnet. Wer sein Fahrradkörbchen gegen Klickpedale tauschen und beim Radeln die Natur von ihrer schönsten Seite erleben möchte, steigt in der Tiroler Zugspitz Arena ganz einfach ins Mountainbiken ein. Die Bike-Schulen in der Region bieten spezielle Kurse auch für Einsteiger an – Techniktraining, einfache Trails und Regenerations-Tipps inklusive.
Aus dem Online-Tourenportal wählen Biker aus mehr als 100 markierten Touren mit einer Gesamtlänge von 4.330 Kilometern und insgesamt mehr als 100.000 Höhenmetern aus: So können Genussradler bei der Fahrt zum Heiterwanger See am Fuße der eindrucksvoll aufragenden Gipfel die Natur genießen, während Extrembiker auf der Freeride-Strecke am Grubigstein in Lermoos mit Sprungschanzen und Hindernissen neue sportliche Herausforderungen finden. Zusätzlich stehen eine anerkannte MTB-Guiding-Schule sowie verschiedene Verleih- und Servicestationen zur Verfügung.
Außerdem ist die Tiroler Zugspitz Arena eine movelo-Region: Zehn Verleihstationen bieten E-Bikes an, sieben Wechselstationen sorgen für aufgeladene Akkus. Mit dem Allrounder in der sportlichen Variante, der Flyer S-Serie, sind selbst steile Bergtouren zu den schönsten Almen in der Region problemlos zu bewältigen.
Wanderungen
zwischen markanten Gipfeln und malerischen Gebirgsseen
Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann aus mehr als 150 Wanderrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen wählen. Örtliche Bergschulen bieten neben klassischen Höhenwanderungen auch zahlreiche Themenwanderungen an: Von Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangs-Touren bis hin zu Orchideen- oder Kräuterwanderungen – in der Tiroler Zugspitz Arena führen die Wege zu imposanten Wasserfällen, geheimnisvollen Gebirgsseen sowie zu kulinarischen Offenbarungen mit Tiroler Schmankerln. Höhepunkt für Bergliebhaber ist die „Big Five Tour“. An fünf Tagen werden gemeinsam mit ortskundigen Guides Daniel, Thaneller, Grubigstein, Tajakopf und Zugspitze bestiegen – die fünf höchsten Gipfel der Tiroler Zugspitz Arena. Jeden Tag steigert sich der Schwierigkeitsgrad auf den insgesamt 5.000 Höhenmetern und bereitet die Teilnehmer behutsam auf den krönenden Abschluss vor: die Besteigung des höchsten Gipfels Deutschlands, der Zugspitze mit 2.962 Metern Höhe.
Traditionelle Bergfeuer erleuchten
Zentimeterarbeit für die Bergfeurer
Mitte Juni brennen die Berge: In der Tiroler Zugspitz Arena werden der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres mit den traditionellen Bergfeuern gefeiert. 25 Bergfeuergruppen aus der Region platzieren rund 10.000 Feuerstellen auf den Felsen der Zugspitze, des Grubigsteins, der Sonnenspitze und auf dem Marienberg. Sobald am 23. Juni 2018 die Dämmerung einbricht, erleuchten christliche Symbole wie Kreuze und Jesus-Bilder oder Motive wie der Tiroler Adler die Berge. Der Talkessel rund um Ehrwald, Lermoos und Biberwier ist die perfekte Kulisse: Gäste haben einen 360-Grad Panoramablick auf das Flammen-Schauspiel. Die Bergfeuer haben ihren Ursprung im Mittelalter: Seit dem 14. Jahrhundert werden in der Johannisnacht Feuer auf den Bergen gezündet, um Dämonen und böse Geister zu vertreiben. Die UNESCO hat die Bergfeuer in der Tiroler Zugspitz Arena 2010 als immaterielles Kulturerbe anerkannt.
Big Five – die fünf höchsten Gipfel
Daniel, Thaneller, Grubigstein, Tajakopf und Zugspitze
Fünf Tage, fünf Gipfel und über 5.000 Höhenmeter – auf der Big Five Tour in der Tiroler Zugspitz Arena besteigen Gipfelsammler in fünf Tagen die Gipfel von Daniel, Thaneller, Grubigstein, Tajakopf und Zugspitze. Auf den Touren  gilt es über 5.000 Höhenmeter zu überwinden. Und das in einer einzigartigen Landschaft entlang klarer Bergseen, durch tiefblaue Wälder und Felsgestein. Höhepunkt der Tour ist die Besteigung des Zugspitz-Gipfels auf 2.962 Metern Höhe.